Weiße Fahne beim Wissenstest und Wissenstestspiel! – 14.09.2019

Die Feuerwehrjugend zeigte beim jüngsten Wissenstest und Wissenstestspiel am Samstag, 14.09.2019 in der Gemeinde Stanz im Mürztal, was sie kann. 124 Mädchen und Burschen im Alter von 10 bis 15 Jahren sowie 9 Quereinsteiger aus dem Bereichsfeuerwehrverband Mürzzuschlag stellten sich der Prüfung. Mit dem Erwerb der Abzeichen in Bronze, Silber und Gold erweitern die jungen Feuerwehrleute ihre feuerwehrfachliche Ausbildung und können somit, wenn sie in den Aktivstand eintreten, schon ein erhebliches Feuerwehrwissen aufweisen.

Ein 41-köpfiges Bewerterteam rund um den Bereichsjugendbeauftragten HBI Peter Kracmar nahm im Stationsbetrieb die vielfältige Prüfung aus dem Fragenkatalog ab. Der Jugend wurden Kenntnisse vermittelt, die später als Basis für die aktive Feuerwehrfrau und den aktiven Feuerwehrmann benötigt werden und in die Zukunft der Feuerwehr investiert wird.
Mit der Überreichung der Abzeichen in Anwesenheit von Bürgermeister DI Friedrich Pichler, Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Rudolf Schober, den Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Franz Weberhofer und ABI Karl Fritz, den Landessonderbeauftragten für Funkbewerbe ABI d.F. Heinz Brunnhofer sowie den Ehrendienstgraden E-OBR Walter Perner, E-Feuerwehrkurat Monsignore Generalvikar Anton Schneidhofer, E-ABI Hubert Mathe und E-ABI Walter Kracmar fand für die Feuerwehrjugend ein anstrengender Tag sein Ende.

An verdiente Bewerter wurde die Bewerterspange überreicht, welches für einen würdigen Abschluss der Schlusskundgebung sorgte. Bewerterspange in Silber: OBM Arno Grafeneder (Feuerwehr Mürzsteg)

Ein herzlicher Dank gilt der Feuerwehr Stanz im Mürztal für die Vorbereitung und Durchführung dieser Veranstaltung.

Bild und Text: BFVMZ Pusterhofer